Rufen Sie uns jetzt an
(877) 892-9247

or

Rufen Sie uns jetzt an
(877) 892-9247

or
MEHR INFO

2016 August 09 -DIE BELEUCHTUNG

Blog Martes 9-2016-4Im Kern des Schamanen Energie Heilsitzung liegt der Beleuchtungsprozess. Durch Beleuchtung wird Heilung auf drei Arten erreicht. Erstens verbrennt es den Schlamm und die Ablagerungen, die an den Wänden eines Chakras haften, was die Langlebigkeit fördert und die Immunantwort stärkt. Zweitens verbrennt es die giftige Energie um schädliche physische und emotionale Abdrücke. Drittens werden die Abdrücke im Luminous Energy Field (LEF) gereinigt. Wenn diese Abdrücke gelöscht werden, ist es möglich, negative Emotionen und Verhaltensweisen zu ändern. Die Kraft des Immunsystems wird freigesetzt und die körperliche Heilung beschleunigt.

Jeder Abdruck im LEF ist mit einem Chakra verbunden, über das toxische Daten an das Zentralnervensystem abgegeben werden. Um das Problem eines Kunden besser zu verstehen, führe ich eine Chakra-Bewertung durch, um festzustellen, welches das gefährdete Energiezentrum ist.

In den inka-schamanischen Traditionen gibt es keine „schlechten“ Energien. Es gibt nur Energien, die „leicht“ sind und so das Leben unterstützen, und Energien, die „schwer“ sind und nicht verdaut werden können. Der Beleuchtungsprozess wandelt schwere Energien in Licht um und verwandelt emotionale Wunden in Kraft- und Wissensquellen. Während einer Beleuchtungssitzung sollten nur ein Heilungsproblem und ein Chakra bearbeitet werden.

Der gesamte Vorgang dauert ungefähr eine Stunde und beginnt wie in beschrieben Blog der letzten Woche. Nachdem ich Sacred Space geöffnet und meinen Klienten in mein Luminous Energy Field eingewickelt habe, konzentriere ich mich auf das gefährdete Chakra. Ich wiege den Kopf meines Klienten mit beiden Händen und halte die Druckpunkte an der Schädelbasis. Diese Punkte, die in der Akupunktur als himmlisches Tor bezeichnet werden, versetzen den Klienten in einen Zustand tiefer Entspannung. Während ich die Vertiefungspunkte für mindestens zehn Minuten halte, frage ich leise, was sie erlebt.

Ich synchronisiere meine Atmung mit der meiner Klientin, greife nach unten und öffne das beeinträchtigte Chakra, indem ich eine Hand ein paar Zentimeter darüber halte, die wirbelnde Energie wahrnehme und dann meine Hand drei- oder viermal gegen den Uhrzeigersinn drehe. (Manchmal benutze ich eine Adlerfeder für diesen Prozess, da ich die unteren Chakren erreichen kann, ohne meinen Platz durch den Kopf meines Klienten zu verlassen.)

Sobald das Chakra geöffnet wird, beginnt es sich zu "rückzuspülen" und setzt seinen Schlamm und seine giftigen Energien frei. Ich nehme oft dunkle Luftschlangen wahr, wie dicke Bänder, die aus dem Chakra herauswirbeln. Ich drehe das Chakra mehrmals gegen den Uhrzeigersinn, da es beim Rückspülen verstopfen kann, und melde mich bei meiner Klientin, um zu sehen, wie sie sich fühlt.

Einige Patienten berichten von einer Änderung der Körpertemperatur oder von unwillkürlichen Muskelkrämpfen oder spontanen Zuckungen - Anzeichen dafür, dass Energien um den Abdruck herum verbrannt und ausgestoßen werden. Ich erinnere meine Kunden daran, dass sie den Prozess jederzeit verlangsamen oder stoppen können, indem sie die Arme vor der Brust verschränken.

Sobald ich feststelle, dass mein Klient einen natürlichen Auflösungszustand erreicht hat, führe ich die Beleuchtung durch. Ich greife mit der rechten Hand über meinen Kopf und sammle die Energie meines achten Chakras und leite sie in das offene Chakra des Klienten. Ich stelle mir eine strahlende Sonne über meinem Kopf vor und sehe, wie meine Hand Sonnenstrahlen sammelt und das Chakra mit diesem goldenen Licht überschüttet. Ich wiederhole diesen Schritt dreimal. Die Beleuchtung heilt sowohl physische als auch psychische Zustände und überschreibt den Abdruck mit reinem Licht.

Nach der Illumination fasse ich noch einmal mit den Händen die Basis des Hinterhauptkamms des Klienten und halte die Vertiefungspunkte einige Minuten. Dies hilft dem Kunden, sich zu entspannen, während der leuchtende Körper eine neue, geheilte Architektur errichtet. Dann balanciere ich das Chakra aus, indem ich es drei- oder viermal im Uhrzeigersinn drehe und schließe mein eigenes Luminous Energy Field und sammle es zurück, bis es eine strahlende Kugel über meinem Kopf wird. Ich schließe Sacred Space, nachdem ich meine Klientin eingeladen habe, sich aufzusetzen und ihre Erfahrungen zu teilen.

Detaillierte Informationen zum Beleuchtungsprozess finden Sie in meinem Buch, Schamane, Heiler, Salbei.



Translate »